Geburtsjahr 1950

1970-1976 Studium der Humanmedizin an der Westf. Wilhelms-Universität Münster.

Approbation und Promotion 1976.

Medizinalassistent in der Inneren Abteilung an der Westf. Wilhelms-Universität Münster 1976

Assistenzarzt an den Städt. Kliniken Duisburg in der Neurologischen Abteilung 1977 bis 1978.

Assistenzarzt in der Inneren Abteilung des Marienhospitals Mühlheim 1979 bis 1980.

Ausbildung zum Lungenarzt und Allergologen an der Ruhrlandklinik Essen-Heidhausen 1980 bis 1985, unterbrochen durch den Wehrdienst, zuletzt Leiter des Allergielabors.

Betriebsarzt 19851986.

ludger_lindemann

Seit 1986 Niederlassung als fachärztlich tätiger Internist, Pneumologe, Allergologe , Betriebs-, Sozial- und Umweltmediziner in Gelsenkirchen.

Zertifizierung als Somnologe (AfaS 2003) und Zusatzbezeichnung Schlafmedizin 2007.

Seit vielen Jahren Gutachter für verschiedene Berufsgenossenschaften.

Veröffentlichungen:
– Altersabhängige Veränderungen stressbedingter Immunsuppression, Zeitschrift für Rheumatologie, 37,23-32 (1978)
– Lindemann,L. et al., Korrelation von Röntgenbefundung und Lungenfunktion bei Lungenasbestose. Praxis der Pneumologie 39; 695 (1985)
– Nahkosteen, J.A., Lindemann,L. et al., Beziehung zwischen  zentraler und peripherer mukoziliärer Klärgeschwindigkeit bei Normalpersonen unteAnwendung Teflonpartikelmethode. Atemwegs-Lungenkrankheiten, set of issue 8, No.4, 198-200 (1982)
– Nahkosteen, J.A., Lindemann,L. et al., Mukoziliäre Klärfunktion. DMW 107, No. 45 (1982)

Mitglied:
– Qualitätsgemeinschaft Praxisnetz Gelsenkirchen
– Polydorm

Berufsbezeichnung:
Facharzt für Innere Medizin, Pneumologe, Allergologe, Schlafmedizin, Betriebsmedizin, Sozialmedizin, Umweltmedizin

Approbation:
Bundesrepublik Deutschland

Zuständige Ärztekammer:
Ärztekammer Westfalen-Lippe

Berufsrechtliche Regelung:
Berufsordnung der Ärztekammer in Westfalen-Lippe